Herzlich willkommen

auf der Homepage der Grundschule Ummeln!

gebaeude1.png

Liebe Kinder, liebe Eltern,

hier stellt sich die Grundschule Ummeln vor. Hier kann man einiges über unsere Schule und ihre Projekte erfahren, Informationen über das Schulleben erhalten, sich über wichtige Termine und Neuigkeiten informieren oder einfach nur stöbern.

Viel Spaß dabei!


 

Liebe Eltern,
das Corona-Virus stellt uns alle vor große Herausforderungen.
Um Ihnen ein paar Hilfen für diese herausfordernde Zeit an die Hand zu geben, erhalten Sie hier eine Auflistung mit Adressen und Links, die Ihnen vielleicht weiterhelfen können.

 


 

   grafik14.png

                                                                                                          

                                                     

Ministerium für Schule und Bildung

des Landes Nordrhein-Westfalen

                                                                                                                              

Die Ministerin

 

27.03.2020

Liebe Eltern,
die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten.

In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem 23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig.

In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet.

Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können.

Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es.

Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig.

Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt.

Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar!

Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern.

Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Ihre Yvonne Gebauer
 


 

Notfallrufnummern

 

grafik13.png


25.03.2020

Liebe Kinder,
 
endlich finde ich Zeit, auch euch einen Brief zu schreiben und nicht nur euren Eltern. 
(Den Erstklässlern können die Eltern bestimmt beim Lesen helfen oder vorlesen!) 
 
Das Virus oder auch Corona hat ganz, ganz viel durcheinandergebracht und es gab deshalb bei uns in der Schule sehr viel zu organisieren. 
 
Im Moment dürfen die meisten von euch leider nicht in die Schule kommen. Natürlich solltet ihr nicht vergessen, was ihr alles schon gelernt habt. Deshalb haben eure Lehrerinnen oder Lehrer Arbeitspläne für euch gemacht, die eure Eltern abholen konnten. 
 
Arbeitet fleißig daran! Die Arbeitspläne machen auch Spaß! Ohne Aufgaben wäre es bestimmt ganz schön langweilig zuhause.
 
Wenn eine Aufgabe etwas schwieriger ist, dann versucht ruhig trotzdem sie zu lösen. Knobelt doch ein bisschen herum! Auch das macht Spaß! 
Und ihr wisst doch: Fehler sind überhaupt nicht schlimm! 
 
Aber wenn ihr etwas überhaupt nicht versteht und niemanden fragen könnt, weil eure Eltern auch fleißig zuhause arbeiten müssen, dann dürft ihr die Aufgabe einfach überspringen. 
 
Am besten ist es übrigens, wenn ihr euch einen eigenen Stundenplan wie in der Schule macht.

Zum Beispiel so:

   8 -   9 Uhr  Arbeitsplan
   9 - 10 Uhr  Pause
 10 - 11 Uhr  Arbeitsplan
 Ab 11 Uhr  Spielen


Und wenn dann die Arbeit am Plan erledigt ist und ihr langweilt euch, dann seht euch doch einmal auf der Seite Arbeitsmaterial für Kids bei uns um. Klickt einfach drauf! Da findet ihr noch vieles, vieles mehr: Musik, Kunst, Sport oder auch Interessantes über Corana! 
 
Es kommen immer wieder neue Links hinzu. 
Schaut einfach jeden Tag mal rein!
 
Schon bald gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, wie wir euch besser helfen können. Dann schreibe ich euch wieder einen Brief!
 
Alle Lehrerinnen und Lehrer, alle anderen, die bei uns in der Schule arbeiten, und ich hoffen, dass wir uns bald alle gesund und munter in der Schule wiedersehen können.
 
Bis dahin viele, viele liebe Grüße!

Silvia Szacknys-Kurhofer
 



24.03.2020

Liebe Eltern,

wie wir gehört haben, gab es einzelne Rückfragen hinsichtlich der Arbeitspläne für die Kinder in dieser unterrichtsfreien Zeit.

Ich möchte noch einmal deutlich machen, dass dies ein Lernangebot ist, also keineswegs verpflichtend, damit die Kinder die Möglichkeit haben sich sinnvoll zu beschäftigen und sie nicht völlig aus dem Lernrhythmus herausgerissen werden.

Wenn Aufgaben für einzelne Kinder zu schwierig erscheinen, dürfen sie ausgelassen werden. Wir haben die Vorgabe des Schulministeriums, dass das Lernangebot keinesfalls den normalen Stundenplan ersetzen darf, und es darf auch nicht zur Leistungsbewertung im Hinblick auf spätere Zeugnisse herangezogen werden. Gerade kam heute noch zusätzlich ein neuer Erlass aus dem Ministerium, dass Briefe wegen einer etwaigen Versetzungsgefährdung (die sogenannten "Blauen Briefe") nicht verschickt werden dürfen.

Und noch ein Hinweis zum selbstständigen Lernen: Wir beginnen vom 1. Schultag damit, Ihre Kinder dorthin zu führen. Das gelingt bei einem Kind leichter und schneller als bei einem anderen. Denjenigen, die noch Schwierigkeiten damit haben, helfen die Lehrer/innen im Schulalltag individuell. Wie schon erwähnt - arbeitet das Kollegium zurzeit daran, eine Lernplattform aufzubauen. Falls nach den Osterferien noch kein Unterricht stattfinden kann, ergeben sich ja vielleicht so noch ganz andere Möglichkeiten der Unterstützung. (Hinweis: Um mit der Lernplattform umzugehen, ist kein zusätzlicher PC-Kauf oder Ähnliches nötig! Weitere Informationen folgen noch nach.)

Versuchen Sie, möglichst entspannt mit dem Lernangebot und der Gesamtsituation umzugehen, falls sich inhaltliche Schwierigkeiten bei einzelnen Kindern ergeben. Bei großen Problemen können Sie gerne im Schulbüro anrufen und ggf. auch auf den AB sprechen. Die Klassenlehrer/innen rufen Sie dann gerne zurück!

Bleiben Sie gesund!

Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


 

 

 Elternbrief_Corona(5).pdf

 

 Elternerklaerung_und_Arbeitgeberbescheinigung_ab_23.03.2020.pdf

 

 Elterninfo_AWO_Nichteinzug_-_Rueckerstattung_Corona._pdf.

 

Info_Lernplattform.pdf

 

 Antrag_Notbetreuung.pdf

 

 Elternbrief_Corona(4).pdf

 

Elternbrief_Corona(3).pdf

 

 Elternbrief_Corona(2).pdf

 

 MSBInfosCoronaVirusFebruar2020(1).pdf


Liebe Eltern,

im folgenden Anhang finden Sie eine Linkliste für Übersetzungen zu den Themenbereichen "Schulsystem", "Gesundheit" sowie "Verkehr und Sicherheit".

 Linkliste_mehrsprachige_Informationen.pdf

 

Und 

German Road Safety: www.germanroadsafety.de

Here you will soon find more information about road safety in Germany.
 

Sie können Broschüren zur Verkehrssicherheit in den entsprechenden Sprachkombinationen kostenfrei auf dieser Seite downloaden.

Die erste Sprachkombination der beiden Broschüren erscheint in gedruckter Form Anfang Mai, die weiteren erst später. Die deutsche, englische und arabische Versionen der beiden Broschüren können Sie schon jetzt einsehen.
Es werden jeweils drei Sprachen in einem Medium zusammengefasst:

Deutsch/Englisch/Arabisch

Deutsch/Farsi/Paschtu

Deutsch/Französisch/Tigrinisch

Deutsch/Albanisch/Kurdisch