Herzlich willkommen
auf der Homepage der Grundschule Ummeln!

Klicken zum Vergrößern

Liebe Kinder, liebe Eltern,

hier stellt sich die Grundschule Ummeln vor. Man kann einiges über unsere Schule und ihre Projekte erfahren, Informationen über das Schulleben erhalten, sich über wichtige Termine und Neuigkeiten informieren oder einfach nur stöbern.

Viel Spaß dabei!


Schaubild Quarantäne- und Testregelung

Im Anhang finden Sie ein Schaubild des Gesundheitsamtes, welches die aktuellen Quarantäne- und Testregelungen darstellt.

 Quarantaeneregeln_Schule.pdf

 


 

Hier geht es zur Lernplattform LOGINEO NRW

Logo-LMS-Ummeln

Und hier ein paar Hilfen für den Einstieg in LOGINEO:  Erste_Schritte.pdf


01.08.2022

Liebe Eltern,

wir hoffen, dass Ihre Kinder und Sie sich in den Sommerferien erholen konnten. 

Nun ist am Ende der letzten Woche auch ein Brief der neuen Ministerin im Schulministerium zur Corona-Situation eingetroffen: 

 Brief_der_Ministerin_an_die_Eltern_Erziehungsberechtigten_aller_SuS_zu_Corona-Massnahmen_ab_10.08.2022.pdf

Wir empfehlen nach diesen langen Ferien zur Sicherheit zusätzlich, dass sich Ihre Kinder an ihrem ersten Schultag bereits zuhause selbst testen, auch wenn natürlich alle Kinder an ihrem ersten Schultag einen Test von uns angeboten bekommen und weitere für zuhause erhalten. Dies gilt ebenso für unsere neuen Schulanfängerinnen und Schulanfänger, da ja der 1. Schultag auch ohne Selbsttest schon genügend Neues und Aufregendes in sich birgt.

Wir freuen uns auf den Schulbeginn!

Herzliche Grüße
Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


31.05.2022

TRIXITT zu Gast an der Grundschule Ummeln
 
Am Mittwoch, den 25. Mai durften wir nach langer Pause endlich wieder ein gemeinsames Sportfest feiern.
Dank der Unterstützung des Fördervereins war es uns möglich, am TRIXITT-Schulsportevent teilzunehmen. Bei idealem Sportwetter konnten sich die Kinder an verschiedenen Stationen (Menschen-Kicker, Kängurusprünge, Basketball, Völkerball, Hindernisparcours) ausprobieren und austoben. Der neue Ablauf des Sportfestes kam bei allen Kindern gut an, sodass Groß und Klein viel Spaß hatten. An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an alle Beteiligten, insbesondere an den Förderverein.

IMG_7367IMG_7390

IMG_7405IMG_7409

 


12.05.2022

Was können Sie als Eltern tun,
um Ihrem Kind den Übergang von der KiTa zur Schule zu erleichtern?

 Flyer_Tipps_und_Hinweise_vor_der_Einschulung.pdf

 


02.05.2022

Schulsportevent TRIXITT

Am 25.05.2022 kommt das TRIXITT-Team an die Grundschule Ummeln, um allen Kindern ein unvergessliches Sportevent zu ermöglichen.
Ab 8.00 Uhr kommt es beim Schulsport-Event auf unserem Schulhof zu den großen Klassenduellen mit vielen Wettkämpfen und ganz außergewöhnlichen sportlichen Herausforderungen. In jedem Jahrgang treten unsere Klassen in Multifunktionscourts mit Rundumbande (Fußball), in der Schießbude und beim Basketball gegeneinander an. Spannung, Spaß und eine Menge Aufgaben warten auf uns. Teamgeist und Power müssen wir an diesem Tag reichlich mitbringen. Uns werden u.a. der Speedmaster-Sprint, der Kängurusprung und das Volltreffer-Spiel einiges abverlangen und viel Spaß bereiten. Die Disziplinen der Bundesjugendspiele werden in diesem Rahmen durchgeführt.
 
Hier die wichtigsten Eckdaten:
Der Schultag beginnt für alle Klassen wie gewohnt zur 1. Stunde und endet um 12.35 Uhr.
Die Kinder benötigen an diesem Tag ihr Frühstück + Getränk. Sie sollen bereits in Sportsachen zur Schule kommen.

 
Weitere Informationen zu TRIXITT und der Veranstaltung finden Sie unter www.trixitt.de.


28.04.2022

Eine wichtige Information vom Förderverein unserer Schule

Auch dieses Jahr unterstützt die Sparkasse Bielefeld wieder Vereine und Organisationen mit einer Geldspende von bis zu 1.500,00€. Bitte helft mit, dass wir für unsere Kinder eine hohe Summe zusammenbekommen. Fordert in der Zeit vom 02.05. bis 22.05.2022 auf www.Bielefeld-zeigt-Herz.de jeden Tag Euren kostenlosen Spendengutscheincode an.Genauere Informationen könnt ihr dem angehängten Flyer entnehmen.

 Bielefeld_zeigt_Herz22.pdf

 


 

22.04.2022

Liebe Eltern,

nun sind die Osterferien fast vorbei. Ich hoffe, Sie hatten alle eine schöne Osterzeit!

Bei uns wurden in den Osterferien die Lüftungsanlagen in den Klassenräumen, großen OGS-Räumen, in der Mensa und Bibliothek sowie im Lehrerzimmer installiert. Bis auf Kleinigkeiten ist alles fertiggestellt. Optisch sind die Anlagen kein Gewinn, dafür aber hinsichtlich einer geringeren Ansteckungsgefahr für alle Beteiligten. Wir mussten dafür teilweise auf Materialschränke in den Räumen verzichten.

IMG_1072 IMG_1068

Damit wir am kommenden Montag alle wieder sicher in der Schule starten können, sollten Ihre Kinder am Sonntagabend den Corona-Selbsttest durchführen, den sie vor Beginn der Ferien von uns erhalten haben.

Wir freuen uns darauf, alle wieder gesund und munter wiederzusehen!

Herzliche Grüße
Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


18.03.2022

Neue Schulmail:
Regelungen zur Masken- und Testpflicht

Bis Samstag, 2. April 2022, wird § 2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet diese Pflicht.

Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden. Das anlasslose Testen in allen Schulen und Schulformen wird nach den Osterferien nicht wiederaufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.

 


18.02.2022

IMPFAKTION im Quartier Zedernstraße


Am Donnerstag, den 10.03.2022 findet von 17 Uhr bis 19.30 Uhr eine Impfaktion im Quartier Zedernstraße statt.
Weitere Informationen können Sie dem Anhang entnehmen.


 20220310_Impfaktion_QuartierZ.pdf


Impfaktion Zedernstraße
 


17.02.2022

Neue Schulmail:
Änderung des Testverfahrens ab 28.02.2022

Ab Montag, 28. Februar 2022, werden nur noch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler dreimal wöchentlich außerhalb der Schule, also in der Regel zuhause, einen Antigen-Selbsttest durchführen.

Die nicht immunisierten Schülerinnen und Schüler erhalten von der Schule Antigen-Selbsttests, mit denen sie sich montags, mittwochs und freitags vor dem Schulbesuch zu Hause unter Mithilfe ihrer Eltern selbst testen müssen. Die Tests können sogar schon am Vorabend dort stattfinden. Positiv getestete Kinder müssen das häusliche Umfeld gar nicht erst verlassen und verringern so das Risiko, andere Personen auf dem Schulweg zu infizieren.

Die Eltern versichern einmalig die regelmäßige und ordnungsgemäße Vornahme der wöchentlich drei Testungen zu Beginn des neuen Testverfahrens. Das Formular dafür geben wir Ihrem Kind mit. Sie füllen dieses bitte aus und geben es Ihren Kindern bis zum 28. Februar 2022 wiederum mit in die Schule.

Alternativ kann auch weiterhin die Bescheinigung einer Teststelle über einen negativen Antigen-Schnelltest (sog. Bürgertest) vorgelegt werden. Ein solcher Bürgertest ist 24 Stunden gültig.

Sollte sich bei einem Kind in der Schule ein begründeter Verdacht auf eine mögliche Corona-Infektion ergeben (z.B. durch Hinweise auf eine unzureichende Testung oder wegen vorhandener Symptome), muss sich das Kind in der Schule zu Beginn des Unterrichts mit einem Antigen-Selbsttest testen.

 

Anbei finden Sie noch einen Elternbrief unserer geschätzten Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer:

 Elternbrief_der_Ministerin_zur_Umstellung_des_Testverfahrens.pdf

 

 


16.02.2022

Auf Grundlage des Erlasses „Regelungen zum Unterrichtsausfall und anderen schulischen Maßnahmen bei Unwettern und anderen extremen Wetter-Ereignissen“ vom 13.03.2021 wird seitens des Schulministeriums ein landesweiter Unterrichtsausfall für den 17.02.2022 angeordnet.

 


02.02.2022

Informations- und Impfangebot für Kinder und Eltern

Anbei finden Sie Informationen hinsichtlich eines Impfangebots der Stadt Bielefeld.

 Elternbrief_zum_Informations-_und_Impfangebot_-_Brocker_Schule.pdf

 coronaimpfung-fuer-kinder-flyer-21-11-30-Druck.pdf


09.02.2022

Wegen einiger Rückfragen zur Information:
Genesene Kinder testen sich in der Schule sicherheitshalber mit den Schnelltests (Antigentests),
machen aber nicht bei den Pooltests mit.
Hilfreich wäre natürlich, wenn (genesene) Kinder am Testtag ein Ergebnis von einem Bürgertest mitbringen würden.

 


07.02.2022

Das Daumendrücken hat geholfen,
- alle Klassen sind wieder im Präsenzunterricht!

 


03.02.2022

Die Situation scheint sich bei uns langsam zu entspannen.

Falls alle Klassenlehrkräfte, die positiv getestet wurden,
am Montag in die Schule zurückkehren können und dürfen,
und vor allem keine weiteren Ausfälle hinzukommen,

können alle Klassen ab Montag wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren.

Drücken Sie alle die Daumen, dass das klappt!

Beobachten Sie aber weiterhin unsere Homepage und Ihre Mails,
damit Sie über mögliche Änderungen der Situation informiert sind!

 


01.02.2022

Heute gibt es gute Nachrichten!
Die Klasse 3b kann bereits ab morgen wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren.

(Die Eltern wurden schon vom Klassenlehrer informiert.)
Liebe Kinder der Kl. 3b,
wir freuen uns auf euch!

 


31.01.2022

Liebe Eltern,

da die fehlenden Lehrkräfte nicht "nur" in Quarantäne sondern auch erkrankt sind und zurzeit keine Videokonferenzen durchführen können (s.u. mein letztes Schreiben), werde ich in diesen Fällen vorerst persönlich ab Mittwoch eine tägliche, offene Video-Sprechstunde (um jeweils 9 Uhr) für die Kinder in den betroffenen Klassen anbieten. Den Link werde ich in Logineo ggf. ab morgen Abend freischalten. In der offenen Videosprechstunde können die Kinder Fragen und Probleme äußern. Wahrscheinlich werde ich nicht alle Fragen beantworten können, werde diese dann aber sammeln und an die Klassenlehrkräfte oder das Jahrgangsteam weitergeben. (Ich hoffe, dass die Internetverbindung durchhält, - sie ist nach wie vor sehr instabil.)

Sobald die Lehrkräfte gesundheitlich dazu in der Lage sind, selbst Videokonferenzen durchzuführen, werden sie sich direkt bei Ihnen melden.

Aufgrund von Rückfragen nochmals folgender Hinweis: Wir hoffen, dass sich die Situation bis zur nächsten Woche entspannt. Sollte in der nächsten Woche dennoch Distanzlernen für einzelne Klassen stattfinden müssen, werden wir versuchen dies so zu regeln, dass nicht immer die gleichen Klassen betroffen sind. Wir können diesbezüglich aber keine Versprechungen machen und bitten Sie dafür um Verständnis (das uns übrigens auch von vielen Eltern bereits signalisiert wurde).

Herzliche Grüße

Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


29.01.2022

Liebe Eltern,

„eigentlich“ wollte ich Ihnen heute mitteilen, dass nun in der folgenden Woche 2 Klassen im Distanzlernen seien. Aber die Situation hat sich in den letzten 12 Stunden derart zugespitzt (2 weitere positiv getestete Kolleg(Inn)en), dass nun insgesamt 4 Klassen ins Distanzlernen müssen. Für eine dieser Klassen wurde bereits durch das Gesundheitsamt in der letzten Woche die Quarantäne angeordnet. (Der Klassenlehrer dieser Klasse ist nun einer der inzwischen positiv getesteten Lehrer.)

Insgesamt wurden seit der letzten Woche 6 Lehrkräfte positiv getestet, 5 davon sind Klassenlehrer/innen, 4 von ihnen sind Vollzeitkräfte. Sie sind teilweise auch mit recht schweren Symptomen erkrankt, dennoch bereiten sie alle das Distanzlernen für die Kinder vor und sind weiterhin Ansprechpartner/innen für Kinder und Eltern. Über Logineo haben Sie und Ihre Kinder Zugang zum Lernmaterial.

Eine weitere Klassenlehrerin ist - vermutlich langfristig - anderweitig erkrankt. Für sie hat das Jahrgangsteam die Arbeit übernommen. 

Zudem fehlen uns ab nächstem Dienstag 3 Vertretungslehrkräfte mit insgesamt 30 Stunden (weil es in anderen Schulen wohl noch übler aussieht). 

Eine Vertretung der ausgefallenen Lehrkräfte ist nicht mehr organisierbar.

Einige Eltern haben nach einer „Notbetreuung“ gefragt. Diese oder auch eine Study Hall für Kinder, die besondere Unterstützung beim Distanzlernen benötigen, so wie im Lockdown können wir ebenfalls nicht organisieren, denn sie müsste ja von Lehrkräften übernommen werden (dann könnten wir auch unterrichten). In der OGS, die zwar nach wie vor noch „irgendwie läuft“, sind ebenfalls personelle Ausfälle zu beklagen.

Videokonferenzen sind aus den o.g. Gründen zunächst auch nicht umsetzbar. (Von Hybridunterricht spreche ich angesichts der Bandbreite unserer Internetverbindung, die ja nun seit einer Woche immerhin wieder vorhanden ist, lieber erst gar nicht.)

Zusätzlich zur Umsetzung der äußerst schwierigen Testsituation seit letztem Mittwoch arbeiten alle am Limit - und darüber hinaus. Vielen Dank dafür!

Wer von Ihnen eine Bescheinigung für den Arbeitgeber benötigt, wendet sich bitte per Email an unser Schulbüro! Auch die Ausleihe von iPads ist möglich. Wenn Sie diesbezüglich Bedarf haben, schreiben Sie uns ebenfalls!

Uns ist bewusst, wie schwierig diese Situation auch für Sie als Eltern ist. Wir versuchen deshalb, das Distanzlernen so zu regeln, dass nicht immer die gleichen Klassen betroffen sind, aber ich kann Ihnen derzeit auch das nicht versprechen. (Die Schulaufsicht wurde natürlich über die Zuspitzung der Lage in unserer Schule erneut informiert.)
Ich kann nur noch hoffen, dass der Gipfel dieser Coronawelle bald erreicht ist!

Herzliche Grüße

Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


27.01.2022

Etliche Eltern sind unserer Bitte nachgekommen,
bei einem positiven Pool - wenn möglich - mit ihrem Kind zu einem Bürgertest zu fahren.
Vielen Dank!
Das hilft uns enorm!
Und die ersparte Zeit kommt natürlich dem Unterricht und somit allen Kindern zugute.

 


25.01.2022, 22.14 Uhr

Gerade erreichte uns nun die Mail aus dem Schulministerium (Mathias Richter, Staatssekretär). Über die unten genannte Pressemitteilung hinaus hier noch ein Auszug daraus, der auch an Sie als Eltern gerichtet ist:

"Mir ist bewusst, dass die aktuelle Situation und die nötigen Anpassungen Ihren Schulalltag besonders belasten. Auch weiß ich um das ungute Gefühl, Kinder eines positiven Poolergebnisses am nächsten Morgen zunächst einmal in der Klasse mit einem Antigenschnelltest nach zu testen. Dennoch sorgt diese Methode schnell und pragmatisch für Sicherheit an den Schulen und einen kontinuierlichen Präsenzunterricht für unsere Kinder. Auch Eltern stehen vor neuen Herausforderungen im Alltag, denn sie müssen sich darauf einstellen, dass Kinder, die positiv mit einem Antigenschnelltest getestet werden, umgehend in der häuslichen Umgebung isoliert werden müssen. Wir bitten die Eltern, bei einem positiven Poolergebnis – wenn möglich – einen Bürgertest bei ihrem Kind vor dem Schulbesuch durchführen zu lassen, um somit Sicherheit für das eigene Kind, aber auch für die Schulgemeinde, herzustellen. Zugleich bitten wir die Eltern, an dem Tag, an dem der Antigenschnelltest durchgeführt wird, eine mögliche Abholung des Kindes in den frühen Morgenstunden sicherzustellen. Ich bin überzeugt, dass wir durch die beschriebenen Maßnahmen die bestehenden Laborkapazitäten für das altersgerechte und sensitive Lolli-Testverfahren – trotz steigender Infektionszahlen – weiterhin aufrechterhalten und die Poolpositivrate senken können. Gleichzeitig bin ich sicher, dass es uns – Dank des enormen Einsatzes aller Beteiligten – auch in diesen schwierigen Zeiten der Pandemie gelingen wird, allen Schülerinnen und Schülern der Grundschulen sowie der Förderschulen eine sichere Teilnahme am Präsenzunterricht ermöglichen zu können.

Ich danke Ihnen einmal mehr für Ihre engagierte und ausdauernde Unterstützung!"

 


 

25.01.2022, 18.45 Uhr

Eine Schulmail hat uns zwar immer noch nicht erreicht, aber auf der Website des Schulministeriums ist folgende Pressemitteilung zu finden: www.schulministerium.nrw.de

Dies bedeutet:

Die Kinder aus den 3 Klassen, deren positiver Pool vom Labor heute nicht aufgelöst wurde,
können morgen in die Schule kommen und können sich mit einem Antigentest selbst testen.

Alternativ können sie auch eine Bescheinigung über einen negativen Bürgertest mitbringen.

Kinder, deren Antigentest in der Schule positiv ausfällt, müssen wieder abgeholt werden!

 


25.01.2022, 18.15 Uhr

Liebe Eltern,

uns erreichen zurzeit viele Anfragen. Uns ist bewusst, dass für Sie - insbesondere die Eltern der 3 Klassen, deren Kinder heute wegen des positiven Pools nicht in die Schule durften, - die derzeitige unsichere Situation sehr schwierig ist. 

Die heutigen Presseberichte (z.B. www1.wdr.de) sind uns natürlich auch bekannt. Leider lassen sie - neben einigen anderen - vor allem die Frage offen, wo sich die Kinder, deren Pooltest gestern positiv war, ggf. mit einem Schnelltest testen sollen: zuhause, bei einem Bürgertest oder in der Schule?

Wir haben aber noch immer keine Schulmail aus dem Schulministerium erhalten und wir dürfen nun einmal nicht einfach für uns entscheiden, wie wir mit der Situation umgehen. Wir sind weisungsgebunden und zurzeit gilt noch die Regel, dass ein positiver Pool nicht durch einen Antigentest aufgehoben werden kann. Diese Regel kann nur das Ministerium aufheben. 

Wir hoffen auf eine baldige Nachricht und werden Sie dann, wie schon heute Morgen unten beschrieben, umgehend informieren.

Herzliche Grüße

Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


25.01.2022

Wir erhielten gerade (um 7.34 Uhr) nachfolgende Mail aus dem Labor:

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wegen der weiter gestiegenen Positivrate der Pooltestungen wurde in Zusammenarbeit der Labore und des MSBs gestern Abend  beschlossen die Einzelteste nicht auszuwerten.
Wir haben versucht alle Eltern über die positiven Pools zu informieren. Falls uns das nicht gelungen sein sollte, würden wir sie bitten die Eltern über Ihre bekannten Wege zu informieren.
Die Kinder der pos. Pools können heute nicht am Unterricht teilnehmen.
Über ein weiteres Vorgehen werden Sie heute vom Schulministerium informiert.
 
Mit der Bitte um Ihr Verständnis, mit freundlichen Grüßen
Ihr Eurofins Labor 

 

Wir werden die 3 bei uns betroffenen Klassen bzw. deren Eltern natürlich auf dem Laufenden halten, sobald wir etwas Neues aus dem Labor oder dem Ministerium hören!

 


24.01.2022

Aufgrund von Quarantänefällen auch unter den Lehrkräften und weiterer, anderer Erkrankungen
mussten wir heute eine Klasse in den Distanzunterricht schicken.

(Die Schulaufsicht ist informiert.)

Dies kann evtl. zukünftig auch noch zusätzliche Klassen betreffen.
Bitte überprüfen Sie täglich Ihre Mails!

 


11.01.2022

Liebe Eltern,

da wir nun den 1. Testdurchlauf nach dem neuen Testverfahren erlebt haben, noch ein paar wichtige Informationen:

Sie erhalten bei einem positiven Poolergebnis vom Labor eine Email. In diesem Falle dürfen Sie Ihr Kind erst wieder in die Schule schicken, wenn Sie vom Labor ein negatives Einzeltestergebnis erhalten haben.

Achten Sie also am Testtag Ihres Kindes abends oder spätestens frühmorgens am nächsten Tag auf Ihre Mails!

Nochmals zur Erinnerung:

Ab morgen, 12.01.22, sind die Testtage für die

1. und 2. Klassen am Montag und Mittwoch,

3. und 4. Klassen am Dienstag und Donnerstag

Da wir als Schule vom Labor ebenfalls über die Ergebnisse informiert werden, müssen Sie Ihrem Kind die Bescheinigung über das negative Testergebnis nicht mit in die Schule geben.

Liebe Grüße
Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


05.01.2022

Liebe Eltern,

zunächst einmal ein frohes neues Jahr!

Heute gab es eine neue Schulmail. Die gute Nachricht: Wir starten wieder mit Präsenzunterricht. Aus der Mail ergeben sich für uns aber noch nachfolgende Neuerungen.

 

1. Für Kinder:

Es nehmen auch alle geimpften Kinder am Lolli-Test teil und für Genesene gilt nur noch eine Frist von 8 Wochen nach ihrer Rückkehr aus der Isolation, in denen sie sich nicht testen (um das Testergebnis nicht zu verfälschen).
Testrhythmus und -verfahren bleiben wie unten zum optimierten Testverfahren des Landes bereits beschrieben. 

Wichtig: Wenn Eltern nicht damit einverstanden sind, dass ihr Kind an den Lolli-Tests teilnimmt, muss das Kind zu dem Zeitpunkt der zwei vorgesehenen Schultestungen und einem weiteren 3. Tag pro Woche (lt. Coronabetreuungsverordnung, gültig ab 10.01.22, und Schulmail vom 06.01.22) einen Nachweis über einen negativen Bürgertest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Anderenfalls muss es aus der Schule abgeholt werden!


2. Für Erwachsene:

Alle in der Schule Beschäftigten testen sich 3x in der Woche mit dem Antigentest (auch wenn sie geimpft sind).

Die Maskenpflicht und das weitere Hygienekonzept (Lüften etc.) bleiben nach wie vor bestehen.

 

Liebe Grüße
Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


22.12.2021

Liebe Eltern,

da nun zu allem Überfluss auch noch unserer Kopierer nicht funktioniert, 
gibt es unseren Weihnachtsgruß für Sie nun nur digital: 

 Karte_2021.pdf

Bleiben Sie vor allem gesund!

Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


17.12.2021

Lolli-Tests in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien

Lt. Schulmail sollen am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien lediglich Einzeltestungen zur Poolauflösung bei positiven Pools stattfinden. Da wir am nächsten Donnerstag einen beweglichen Ferientag haben, ist der letzte Schultag in der GS Ummeln Mittwoch, der 22.12.21. Somit testen sich alle Kinder jeweils am Montag und am Dienstag. 

Sollte Ihr Kind am letzten Schultag zum Zwecke der Poolauflösung noch eine Einzelprobe in der Schule abgeben müssen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie diesen Einzeltestbefund spätestens am Morgen des darauffolgenden Tages, dem 23. Dezember 2021, mithilfe Ihres Onlinezugangs, den Sie bei der Registrierung erhalten, abrufen müssen. Sie als Eltern übernehmen dann ausschließlich in eigener Verantwortung die nächsten Schritte im Falle einer positiven Einzelprobe. 

 

Optimiertes Testverfahren des Landes NRW nach den Weihnachtsferien

Hier Auszüge aus einem Schreiben des Schulministeriums einschl. ergänzender Informationen zum veränderten Testrhythmus in der Grundschule Ummeln ab Januar:

 Zum_Start_der_optimierten_Lolli-Tests_ab_Januar.pdf

 

Außerdem hier ein WICHTIGER HINWEIS zum Thema "Erreichbarkeit":

Unser pädagogisches Online-Netzwerk funktioniert seit einiger Zeit nur teilweise oder gar nicht. Dadurch ist natürlich das digitale Arbeiten massiv eingeschränkt. Insbesondere die OGS ist deshalb aber auch teilweise schwer erreichbar.

Heute nun teilte uns die Telekom mit, dass sie mehrere Kabelbrüche in Ummeln festgestellt hat. Um die Schäden zu beheben, müssen diese Kabel zunächst in Ummeln freigelegt werden. Wir hoffen, dass dies zeitnah passiert!

 


06.12.2021

Aufholen nach - und während - Corona

Da es uns gelungen ist, dass 2 weitere Vertretungslehrkräfte eingestellt werden und eine Vertretungskraft Stunden aufstocken kann, werden - zunächst bis 31.01.2021 - zusätzliche Förderstunden eingerichtet. Wenn uns diese Kräfte darüberhinaus zur Verfügung gestellt werden (was wir uns natürlich wünschen), wird diese individuelle Förderung auch über den Januar hinaus fortgeführt werden.

Diese Förderung einzelner Kinder umfassen fachliche Bereiche in Mathematik oder Deutsch, aber auch übergreifende Kompetenzen wie Arbeitsverhalten, Sozialverhalten oder Fein- und Grobmotorik. Die Klassenlehrkräfte werden sie gegebenenfalls über den neuen Stundenplan informieren.

Auch im Rahmen des Ganztags werden individuelle Förderschwerpunkte von Kindern (u.a. im Rahmen der AGs) in spielerischer Weise mit in den Blick genommen.

Unser Schulsozialarbeiter unterstützt verschiedene Kinder zusätzlich durch ein Angebot zur Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen und ihrer Konzentrationsfähigkeit.

 


01.12.2021

Ab morgen gilt lt. Schulmail des Ministeriums wieder 
Maskenpflicht am Sitzplatz
sofern der Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann (gilt bei uns für alle Klassen- und Gruppenräume) 
und auch während der gesamten Betreuungszeit in der OGS in Innenräumen. 

 

Sollte es zu einer Infektion kommen, kommt nur das infizierte Kind in Quarantäne.

Auf dem Außengelände gilt keine Maskenpflicht, das Tragen einer Maske wird aber empfohlen.

Elternbesuche in der Schule sind nur nach Voranmeldung möglich. Es gilt hier die 3-G-Regel, wobei ein Testnachweis bei einem Antigentest nicht älter als 24 Stunden sein darf. Bei dem Nachweis eines PCR-Tests darf dieser nicht älter als 48 Stunden sein.

 


18.11.2021

Virtueller Rundgang

Liebe Besucher,

begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Räumlichkeiten der Grundschule Ummeln.

Viel Spaß!

 Rundgang_GS_Ummeln.mp4


 

Elternbrief aus der Schulmail vom 16.11.2021

 


02.11.2021

Zur Erinnerung:

Sollte ein Kind aus einer Quarantäne zurück in die Schule kommen,
ist in jedem Fall ein negatives Testergebnis vorzulegen!

 


28.10.2021

Liebe Eltern,

heute erreichte uns wieder eine Schulmail. Ab 2. November 2021 gilt am Sitzplatz in den Klassenräumen und auch in der OGS, wenn sich die Kinder an einem festen Sitzplatz beschäftigen (Hausaufgaben/Lernzeiten), keine Maskenpflicht mehr. Sobald die Kinder aufstehen (sich z.B. Material holen oder zur Toilette gehen) muss die Maske wieder aufgesetzt werden. Außerhalb des Schulgebäudes gilt nach wie vor keine Maskenpflicht.

Die Lehrkräfte und das päd. Personal können auf die Maske verzichten, wenn sie 1,5 m Abstand zu den Kindern halten können.

Wenn es zu einem positven Testergebnis bei einem Kind kommt, muss dieses Kind in Quarantäne sowie die direkten Sitznachbar(inne)n. Von der Quarantäne ausgenommen sind Genesene und Geimpfte.

Wir werden außerdem ab nächster Woche auf die gestaffelten Pausenzeiten verzichten. Die 4. Std. endet deshalb nun wieder für alle Kinder um 11.35 Uhr (s.a. unter Unterrichtszeiten).

Herzliche Grüße

Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)

 


19.10.2021

Liebe Eltern,

die 2. Hälfte der Herbstferien ist angebrochen. Vielleicht haben einige von Ihnen Urlaub gemacht oder waren hier im häuslichen Umfeld aktiv mit Ihren Kindern unterwegs.

Das Schulministerium rät: "Lassen Sie Ihre Kinder zumindest in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen. Dies ist ein zusätzlicher freiwilliger Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021."

Ich bitte Sie, diese Empfehlung ernst zu nehmen und Ihr Kind am Ende der Woche in einem der Testzentren testen zu lassen, damit wir am kommenden Montag alle sicher starten können. Für Schulkinder ist eine solche Testung kostenlos!

Ich wünsche Ihnen noch einige schöne Herbsttage!

Silvia Szacknys-Kurhofer
(Schulleiterin)


 

Aktuelle Corona-Regeln

 
1. Maskenpflicht
Im Schulgebäude besteht lt. den Vorgaben des Schulministeriums weiterhin die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen. (Ausnahme: Die medizinischen Masken passen nicht, besonders bei recht kleinen Kindern.) Im Freien besteht die Pflicht nicht mehr. Im Sportunterricht besteht nur Maskenpflicht, wenn Abstände nicht eingehalten werden können.

Ab 02.11.2021 soll lt. Schulmail des Schulministeriums die Maskenpflicht am Sitzplatz abgeschafft werden (die neue Coronabetreuungsverordnung dazu steht noch aus).
 

2. Lolli-Tests 
Jedes Kind soll – ebenfalls lt. Vorgaben des Schulministeriums – 2x pro Woche den Lolli-Test durchführen. Bei uns werden die Pooltests montags und mittwochs mit jeweils allen Kindern durchgeführt.
Ausnahme: Die Woche nach Allerheiligen! In dieser Woche testen sich alle Kinder am Dienstag (02.11.) und Donnerstag (04.11.).


Sollte der Pooltest in der Klasse positiv gewesen sein, werden Sie von uns wie bisher per Mail und im Klassenchat benachrichtigt.
Führen Sie dann den Einzeltest nach Anleitung durch und bringen Sie das Teströhrchen bis 08.30 Uhr in die Schule. Falls Sie Hilfe bei der Registrierung benötigen, unterstützen wir Sie dabei. Ihr Kind darf dann an diesem Tage die Schule nicht besuchen!
 

Hier finden Sie noch eine Videoanleitung für die Einzeltests und Antworten auf häufig gestellte Elternfragen:

Foto_Videoanleitung

Lolli Test Videoanleitung für Eltern

 Elternfragen_Pooltestung.pdf


Bei einem Coronafall in einer Klasse kommt in der Regel nur das infizierte Kind in Quarantäne.
 
Neu: Die Teilnahme der Kinder an den zweimal je Woche durchzuführenden PCR-Pooltests in der Schule kann dadurch ersetzt werden, dass dreimal wöchentlich (bislang zweimal) mit höchstens 48 Stunden Abstand der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests einer Teststelle (Bürgertest) vorgelegt wird, vgl. § 3 Absatz 3 Nummer 2 Coronabetreuungsverordnung.
 

3. 3-G-Regel
Eltern, die das Schulgebäude betreten, müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Bitte legen Sie gegebenenfalls einen Testnachweis (Bürgertest) bei Ihrer Ankunft vor, der nicht älter als 48 Stunden ist, oder eine Bescheinigung über den vollständigen Impfschutz bzw. die Genesung (digital oder in Papierform).
Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten in NRW aufgrund der Schultestungen 2x pro Woche grundsätzlich als getestet.
 

 

Alle weiteren schriftlichen Informationen der letzten Wochen finden Sie hier.


12.08.2021

Abfragen und Informationen der OGS, Informationen zur Beihilfe bei ALG II-Bezug für Schulbücher, Neuigkeiten der Schulkramkiste Bielefeld und weiteres finden Sie unter Aktuelles.


30.06.2021

Hurra! Wir haben gewonnen!

Anfang März 2021 wurden die 12 entstandenen Filme zu Ihren Projekten, die durch Mittel aus „Bielefeld integriert“ finanziert wurden, ausgewählten Expert*innen zugesandt (darunter Vertreter*innen von Gremien, Trägern, Politik, Runden Tischen etc.). Über ein E-Mail-Anschreiben wurden die Beteiligten über das Filmprojekt informiert und bekamen im sog. digitalen „Forum Quartiersprojekte“ die Möglichkeit, die Projektfilme anzuschauen und 3 Filme auszuwählen, die ihnen persönlich besonders gut gefallen (TOP 3). Insgesamt haben sich über 120 Personen an der Abstimmung beteiligt.

Unser Projekt: 
"Mehrsprachige Bücher als Ausgangspunkt für Sprachbildung" der Grundschule Ummeln hat mit 41 Stimmen den dritten Platz gewonnen.

Projektfilm GS Ummeln

Foto_Film


Das damit verbundene Preisgeld von 5000 € wird in die Fortführung und den Ausbau des Projektes fließen. 

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals im Namen der Schule bei allen beteiligten Personen und Institutionen mit voller Freude bedanken. Ohne die gute und fruchtbare Zusammenarbeit wäre ein Gelingen in dieser Form nicht möglich gewesen.


Logo-SINN-Schulen-2020